Jahresmotto 2017: Urwald verändert

Seit nunmehr 20 Jahren darf sich der „Urwald vor den Toren der Stadt“ verändern. Darf sich in dem über 1 000 ha großen ehemaligen Wirtschaftswald eine urtypische Waldvegetation entwickeln, die auch vielen Tieren Lebensraum und Nahrung bietet; die auch Besuchern Erholung und Freude bereitet und sie einlädt, die Veränderungen bewusst oder auch unbewusst wahrzunehmen.

Es hat sich schon viel verändert im werdenden Urwald. Die Zunahme der Habitate in absterbenden Bäumen und liegendem Biotopholz bietet unzähligen kleinen Tieren, Pilzen und Pflanzen neuen Lebensraum. Die Veränderungen in einem Wald gehen nicht alle gleichermaßen vor. Laufende Untersuchungen sollen dies analysieren, um auch Anregungen für andere Waldgebiete in Deutschland geben zu können.

Aber der Urwald verändert nicht nur sich selbst, sondern auch auf andere Weise  insbesondere uns Menschen als Besucher dieses einzigartigen Waldprojektes. Ist doch wissenschaftlich erwiesen, dass sich die Wahrnehmung einer intakten Waldfläche auf das Wohl der Menschen positiv auswirkt und wir uns während Wald-besuchen entspannen können.

Auch im Umfeld der Scheune Neuhaus, des Zentrums für Wildnis und Waldkultur, finden Veränderungen statt. In diesem Jahr wird das NABU-Waldinformations-zentrum fertiggestellt und eröffnet. Dieses Informations- und Kommunikationszentrum wird Ihnen, liebe Besucherin, lieber Besucher, die Veränderungen im werdenden Urwald vor Augen führen und Ihre Wahrnehmung der Veränderungen intensivieren. Ein geplanter Wechsel der Trägerstruktur an der Scheune Neuhaus wird ebenfalls Veränderungen mit sich bringen und hoffentlich durch einen neuen Gastronomie-betrieb für zusätzliche Belebung sorgen.

Zudem hat das neue Beschilderungssystem das Aussehen des Urwaldes etwas 
verändert und erleichtert den Wanderern das Urwalderlebnis.

Gleichbleibend umfangreich ist auch in diesem Jahr das vorliegende Veranstaltungsprogramm, welches zu einem Besuch des Zentrums für Wildnis und Waldkultur bzw. des werdenden Urwaldes einlädt.

Freuen dürfen wir uns auch auf ein weiteres Jubiläum: Vor 10 Jahren wurde das Projekt „LiteratURwald“ gegründet. Anlass genug, auch in diesem Jahr bei Wanderungen, im Rahmen der Jahreszeitenfeste und zu besonderen Terminen der Literatur besondere Aufmerksamkeit zu schenken.